Rechenzentren

Green IT im Rechenzentrum

Unternehmenseigene Rechenzentren (RZ) können, je nach Situation, an die Hälfte aller Energie des ICT Bereichs verbrauchen. Grosse RZ sind bei optimaler Planung der Kühlung und Weiterverwendung der Abwärme in der Regel energieeffizienter als der Betrieb mittlerer oder kleiner RZ. Der Betrieb eines eigenen RZ muss daher gut überlegt sein.

Die Rechenzentrumstechnologien haben sich in den letzten Jahren stark entwickelt. Die Wärmeabführung von immer kompakteren Chips und der Stromverbrauch sind dabei die entscheidenden Herausforderungen. Bereits gibt es Rechenzentren, die im Wasser versenkt werden können, um eine optimale Kühlung zu gewährleisten oder solche, die planen den Strom auch gerade selbst zu produzieren. Die Standortwahl und die voraussehende Planung gehören zu den entscheidenden Erfolgskriterien.

Da die RZ einen beachtlichen Teil der Energie für den ICT Bereich verbrauchen, einen tragenden Grundpfeiler der Infrastruktur in Wirtschaft, Industrie und Gesellschaft darstellen und kostenintensiv sind, gibt es bereits eine grosse Zahl von Experten, Beratungs- und Planungsunternehmen sowie staatliche Stellen, die mit Dienstleistungen und Richtlinien den Bau und Betrieb von energieeffizienten RZ unterstützen. Nachstehend sind einige Adressen aufgeführt, die wir für Bau und Betrieb von RZs als massgebend betrachten. Zusätzlich bieten die meisten RZ-Hardware und -Infrastruktur Hersteller hilfreiche Unterlagen und Dienstleistungen an.

Das RZ Team der Fachgruppe Green IT hat einige aus der Praxis gewonnene Erkenntnisse und Tips für ein grünes Rechenzentrum im Kapitel Team Empfehlungen zusammengefasst. Dieser Überblick erlaubt in sehr kurzer Zeit das Erkennen der wichtigsten potenziellen Verbesserungen im eigenen RZ.

Ausgewählte Links zu Planung und Betrieb eines energieeffizenten Rechenzentrums:

Schweiz: Mit verschiedenen Studien wurde eine parlamentarische Anfrage betreffen Energieeffizienz von Data Centers beantwortet (2014/2015)

Die EU hat mit dem Code of Conduct den Rahmen für effiziente RZs abgesteckt. Ziel des Kodex ist es, das Verständnis über die Menge an verbrauchter Energie zu fördern und gleichzeitig „Best Practices“ und Ziele zur Energieeffizienz zu liefern. Sowohl Datacenter-Betreiber als auch Hersteller von ICT-Hardware und -Infrastruktur können sich freiwillig dem Kodex verpflichten und ihre Energiebilanz deutlich verbessern. Nicht zuletzt lassen sich so laufende Kosten reduzieren.

Die British Computer Society hat mit dem Best practice guide wertvolle Tips für die Anwendung des EU Code of Conduct bereitgestellt. Diese Website hält auch wertvolle Tips für die praktische Anwendung des Code of Cunduct bereit.

Die Beauftragte der Bundesregierung Deutschland für Informationstechnik hat mit diesem Leitfaden eine einfach zu lesendes und umfassendes Handbuch herausgegeben

Der "Natural Resouces Defense Council" (NRDC) in USA hat einen Bericht erstellt, der auf das grosse Problem der geringen Auslastung der Servers und die geringe Aussagekraft des PUE Werts hinweist

 Data Center Efficiency Assessment, NRDC (USA, 2014)

Die wichtigsten Begriffe und Definitionen der Messeinheiten sind in dem wegweisenden Dokument von The Green Grid (USA) enthalten

"The Green Grid" ist diejenige Organistion, die das Thema Green IT schon sehr lange und mit viel Resourcen entwickelt.

ASHRAE, The American Society of Heating, Refrigerating and Air-Conditioning Engineers ist mit seinen Vorgaben sowohl für die Produktehersteller wie die RZ Benutzer massgebend.