Eindrücke vom Swiss Energy and Climate Summit (ECS)

#2017-09-26t10:41:20+02:00201709ptuesdayeurope/zurich30europe/zurich

Kategorien:

Das Swiss ECS hat mit den vielfältigen Präsentationen, Foren und Diskussionen einen optimistischen Ausblick zur Bewältigung der Umweltprobleme gegeben. Green IT SIG war dort. Lesen Sie unsere Eindrücke.

An der diesjährigen Austragung der führenden Energie- und Klimakonferenz der Schweiz wurden nicht nur Fragen gestellt und Herausforderungen diskutiert, sondern auch Antworten, Strategien und Visionen präsentiert.

Sarah Vowles und Niklaus Meyer von Green IT SIG besuchten die Konferenz. Uns hat sowohl die Vielfalt der Lösungen wie die Offenheit der Diskussionen Eindruck gemacht. Die Referate können Sie selbst anschauen und hören. Einige unserer Impressionen:

  • Die Anstrengungen auf der ganzen Welt um unsere Umweltprobleme zu lösen sind enorm. Christiana Figueras und der ehemalige UNO Generalsekretär Ban Ki-Moon gaben einen tiefen Einblick in eine auf der ganzen Welt zu beobachtenden Bewegung. Auch die schrillen Töne aus dem White House werden diese Bewegung nicht stoppen können.
  • Die weltweiten technologischen Entwicklungen gerade im Energiebereich sind beeindruckend (siehe Referat von Michael Liebreich). Die Geschwindigkeit der Einführung leidet aber unter dem Umstand, dass die Verursacher nicht für den Schaden den sie anrichten zahlen müssen.  Ein Preis für die Emission von Treibhausgasen konnte noch nicht weltweit durchgesetzt werden. (Diskussion mit Herren Vetterli und Waldvogel).
  • Green IT Lösungen sind in vielen Bereichen gefragt. Zum Beispiel hat die Session über den Gebäudebereich gezeigt, dass sog. umweltfreundliche Lösungen für Heizung und Strom zwar eingesetzt aber nicht als Gesamtsystem optimiert werden. Niemand fühlt sich dafür verantwortlich. Die von der Lieferanten versprochenen Werte werden kaum erreicht. (Ein Referent: Dieses Problem ist grösser als der Dieselskandal in Deutschland).

Kategorien

Archive